Magazin - Seite 4
(Archiv, ältere Beiträge)


Europäische Gesundheitsumfrage enthüllt Europas wachsendes Problem mit Fettleibigkeit

Die Ergebnisse der jüngsten Europäischen Gesundheitsumfrage (European Health Interview Survey, kurz EHIS) wurden im Oktober 2016 veröffentlicht. Die zwischen 2013 und 2015 in allen EU-Mitgliedsstaaten durchgeführte Studie liefert Daten zur allgemeinen gesundheitlichen Verfassung eines repräsentativen Teils der Bevölkerung. Die Umfrage basiert auf Interviews und selbst auszufüllenden Fragebögen und umfasst Angaben zu chronischen Erkrankungen, Angewohnheiten wie Rauchen und Alkoholkonsum, Körpergewicht, körperlichen Aktivitäten und Ernährungsgewohnheiten (1).

Ganzen Artikel lesen

Eine Schlüsselerkenntnis der Umfrage war, dass „im Jahr 2014 fast eine von sechs Personen in der EU in der Altersgruppe ab 18 Jahren fettleibig war“. (2). Zur Messung der Fettleibigkeit wurde der Body Mass Index (BMI) genutzt. Sie wurde definiert als ein BMI von 30 oder höher.

Außerdem zeigten die Daten, dass Fettleibigkeit in Europa je nach Altersgruppe und Bildungsniveau variiert. So sind ältere (bis zum Alter von 75), weniger gebildete Menschen mit höherer Wahrscheinlichkeit fettleibig (2). Im Länderranking 2014 zum Anteil fettleibiger Erwachsener befinden sich Rumänien und Italien im untersten Bereich und Großbritannien, Ungarn und die Türkei im oberen Bereich mit dem größten Anteil an fettleibigen Menschen. Obwohl in 50 % der Mitgliedsstaaten Fettleibigkeit häufiger bei Männern als bei Frauen festgestellt wurde, lag der größere Anteil in den restlichen Mitgliedsstaaten bei den Frauen (2).

Da bis zu eine von fünf oder sogar eine von vier Personen von Fettleibigkeit betroffen ist, macht deutlich, dass dies ein wachsendes Problem für Europa darstellt. Die Erkenntnisse der EHIS sind zu wichtig, als dass man sie ignorieren könnte – schließlich ist Fettleibigkeit mit ernsthaften Gesundheits-Problemen wie Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Schlaganfällen und Typ-II-Diabetes verbunden (3).

Ganz gleich, ob man fettleibig ist oder nicht – der beste Weg zur Vermeidung dieser Probleme ist es, so nah wie möglich am Idealgewicht zu bleiben und einen gesunden Lebensstil zu verfolgen. Dazu gehören eine ausgewogene Ernährung, körperliche Betätigung und der Verzicht auf Tabak, zugesetzten Zucker und übermäßigen Alkoholkonsum.

Vielleicht möchten Sie ja auch die Produkte von bodykey by NUTRILITE™ ausprobieren, die beim Gewichts-Management helfen können. Die bodykey™ Riegel und Shakes beispielsweise passen ideal zu Ihrem Ernährungsplan. Der bodykey™ Kräutertee liefert wichtige Pflanzennährstoffe und Antioxidantien – das optimale kalorienfreie Getränk für Momente der Entspannung. Weitere Empfehlung: der Natürliche Fettreduzierer und der Natürliche Kohlenhydratreduzierer, pflanzliche Ergänzungsmittel zur Unterstützung der Gewichtsregulierung.


Die zahlreichen Vorteile von körperlicher Aktivität an der frischen Luft

Natürlich ist körperliche Bewegung in jeder Umgebung wichtig, doch Sport an der frischen Luft bietet zahlreiche Vorteile: Zum einen bewegt sich der Körper bei der Betätigung im Freien anders. Eine Studie hat gezeigt, dass man die Fußgelenke beim Laufen im Freien stärker beugt (1). Weitere Faktoren wie zum Beispiel wechselnde Bodenverhältnisse und Neigungen (bergauf/bergab) sorgen sowohl beim Laufen als auch beim Radfahren dafür, dass unterschiedliche Muskeln beansprucht werden. Forscher haben zudem festgestellt, dass der geringere Luftwiderstand drinnen aus „einem geringeren Energieaufwand im Vergleich zum Laufen im Freien“ resultiert – anders ausgedrückt: Beim Laufen an der frischen Luft wird mehr Energie aufgewendet (2).

Ganzen Artikel lesen

Zudem macht der Sport im Freien vielen Menschen mehr Spaß als in geschlossenen Räumen, so dass sie mehr Zeit darauf verwenden. Eine Beobachtungsstudie an älteren Erwachsenen hat ergeben, dass diejenigen, die im Freien körperlich aktiv waren, „deutlich mehr körperliche Aktivität anhäuften“ (3). Ein weiterer ebenso wichtiger Vorteil ist das seelische Wohlbefinden. Eine Durchsicht mehrerer kleiner Studien ergab, dass viele Menschen sich nach dem Training in einer natürlichen Umgebung weniger deprimiert und angespannt sowie energiegeladener und positiver fühlen (4). In einer weiteren Meta-Analyse wurde die körperliche Betätigung im Grünen - und insbesondere in der Nähe eines Gewässers - mit Vorteilen wie verbesserter Stimmung und verbessertem Selbstwertgefühl in Verbindung gebracht (5).

Bei der körperlichen Betätigung im Freien bewegt man sich also nicht nur mehr, sondern fühlt sich außerdem besser und selbstsicherer und hat mehr Freude am Training. Man kann so gut wie jede unterhaltsame Aktivität auch im Freien durchführen. Städtisches Gärtnern, Tai-Chi oder Yoga im Park, Wandern, Stehpaddeln und Kajakfahren machen nicht nur Spaß, sondern sind zudem wunderbar geeignet, sowohl Ihre körperliche als auch Ihre geistige Fitness zu optimieren und sich eine gesunde Dosis Vitamin D zu holen!

Denken Sie daran, für den Sport im Freien einen Snack einzupacken. Riegel und Shakes von bodykey™ liefern Ihnen die für Ihr Training benötigte Energie und halten Sie davon ab, sich einen weniger gesunden Snack zu greifen, wenn der kleine Hunger kommt.


Wasser ist gut für den Körper!

Die Vorteile, die sich ergeben, wenn man genug Wasser trinkt und wie wichtig es ist, nicht „auszutrocknen“, ist den Menschen in den vergangenen Jahren mehr und mehr bewusst geworden. Aber wirkt sich das auch deutlich auf das Körpergewicht aus?

Jeden Tag ausreichend Wasser zu trinken, führt zwar nicht zu einem Gewichtsverlust, man hat jedoch herausgefunden, dass es den Effekt einer auf Gewichtsverlust abzielenden Diät unterstützen kann.

Ganzen Artikel lesen

Eine amerikanische Studie aus dem Jahr 2009, an der Erwachsene mittleren Alters und ältere Erwachsene teilnahmen, zeigte, dass eine kalorienarme Ernährung in Verbindung mit 500 ml Wasserzufuhr vor jeder der drei Hauptmahlzeiten des Tages in 12 Wochen zu einem Gewichtsverlust von etwa zwei Kilo mehr als bei einer Diät ohne die zusätzliche Wasserzufuhr führt. (1)

Häufig berichten Leute davon, dass sie weniger essen, wenn sie vor der Mahlzeit Wasser trinken. Dies wird gestützt von wissenschaftlichen Beobachtungen, dass „Energiezufuhr nach Wasserzufuhr von einem erhöhten Völlegefühl begleitet wird“. (1)

Das Umsteigen von kalorienhaltigen Getränken auf Wasser führt dazu, dass Sie genug Flüssigkeit im Körper haben und leere Kalorien aus Ihrer Ernährung streichen. Tatsächlich besteht eine starke Verbindung zwischen dem Verzehr von zuckerhaltigen Getränken und übermäßiger Gewichtszunahme. (2) Ein Bericht des Jahres 2015 kam zu dem Schluss, dass sich aus „den vorhandenen Belegen folgern lässt, dass ein potenzieller positiver Effekt auf das Körpergewicht besteht“, wenn gezuckerte Getränke durch Wasser oder kalorienarme Getränke ersetzt werden. (3) Dennoch sind weitere Studien notwendig, um die Verbindung zwischen dem Trinken von Wasser und Gewicht ganz zu verstehen.

Was wir wissen, ist, dass ausreichende Wasserzufuhr grundlegend für eine optimale Gesundheit ist. Wasser wird für wichtige Körperfunktionen benötigt. Es ist lebensnotwendig (4) und muss jeden Tag aufgenommen werden. Frauen sollten daher etwa 2 Liter und Männer etwa 2,6 Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen. (2) Sie sind sich nicht sicher, ob Sie genug trinken? Schauen Sie sich die neue Funktion zur Einschätzung der Flüssigkeitszufuhr im Mein bodykey™ Online Coach an. Diese Funktion hilft Ihnen dabei, Ihren Flüssigkeitshaushalt einfach zu überwachen und Ihr tägliches Ziel zu erreichen.

Wasser trinken als Strategie für optimale Gesundheit kann die Gewichts-Regulierung an sich deutlich erleichtern. Wenn Sie sich gesund fühlen, sind Sie aktiver und treffen bessere Entscheidungen. Sie können Ihre Wasserzufuhr erhöhen, indem Sie immer eine wiederbefüllbare Wasserflasche dabei haben. Außerdem sollten Sie Wasser statt zuckerhaltiger Getränke trinken, wenn Sie unterwegs essen. So sparen Sie zudem Geld und reduzieren Ihre Kalorienzufuhr. Wenn Sie Wasser langweilig finden, können Sie Zitronen- oder Limettenspalten hinzufügen, um für Abwechslung zu sorgen. (5)

Sie können auch das eSpring™ Wasserfiltersystem verwenden. Es ist einfach im Umgang, reduziert Verunreinigungen wie Blei, Quecksilber und andere Schadstoffe und belässt wertvolle Mineralstoffe in Ihrem Trinkwasser zuhause. Außerdem verbessert es den Geschmack, Geruch und die Reinheit des Wassers und aller Getränke, die Sie damit herstellen.

Wasserzufuhr an sich hat in Bezug auf Gewichts-Management seine Grenzen und kann eine gesunde Ernährung und körperliche Betätigung nicht ersetzen. Aber als Teil eines gesunden Lebenswandels kann es Ihnen dabei helfen, Ihr Zielgewicht zu erreichen.





KONTAKT
Fon: +49 (0) 7334 - 6135
Mobil: +49 (0) 174 - 8457900
Fax: +49 (0) 3212 - 7334613
E-Mail: office[at]mybody-id.de
Empfehlen Sie diese Seite Ihren Freunden.