Magazin - Seite 3
(Archiv, ältere Beiträge)

Genug trinken und cool durch den Sommer kommen!

Wir haben bereits darüber gesprochen, wie wichtig es ist, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen – und zwar nicht nur für eine optimale Gesundheit, sondern auch zum Gewichtsmanagement. Im heißen Sommer ist es an der Zeit, uns intensiver mit unserer Fitness und Flüssigkeitszufuhr zu befassen, denn beide sind nicht voneinander zu trennen. Viele von uns gehen - trotz Wärme und Hitze - nach draußen, um zu trainieren, Rad zu fahren und sich anderen Aktivitäten zu widmen. Doch körperliche Betätigung an einem heißen Tag kann Ihnen mehr Flüssigkeit entziehen als Sie denken.

Ganzen Artikel lesen

Dies bedeutet natürlich, dass Ihr Flüssigkeitsbedarf deutlich höher liegt, da Sie mehr schwitzen und Salz sowie Mineralien verlieren (1). Daher empfiehlt es sich, Ihre Flüssigkeitszufuhr der gesteigerten Aktivität und den sommerlichen Temperaturen anzupassen.

Ein nützliches Tool zur Kontrolle des Flüssigkeits-Haushaltes ist die Funktion zur Einschätzung der Flüssigkeitszufuhr von bodykey. Sie zeigt Ihnen jederzeit, wie viel Sie trinken müssen, um Ihr tägliches Ziel zu erreichen. Wenn Sie dabei Unterstützung benötigen, haben wir einige leckere Ideen zum Ausprobieren für Sie parat.

Einer unserer Favoriten ist Eistee. Diesen kann man ganz einfach selbst zubereiten: Brühen Sie einfach etwas bodykey™ Kräutertee auf, geben Sie Eis dazu und schmecken Sie ihn mit frischer Minze, Zitrone oder Limone ab.

Es gibt viele andere kreative Wege, Ihren Getränken das gewisse Extra zu verleihen. Experimentieren Sie mit verschiedenen frischen Kräutern, frisch geschnittener Ingwerwurzel, zerstoßenem Zitronengras, dünnen Gurken- oder Erdbeerscheiben oder Melonenstückchen, die Sie Ihrem Eistee oder Mineralwasser hinzufügen. Weiche Früchte und Blattkräuter geben ihre Aromen in der Regel schneller an das Wasser ab als härtere oder gar holzige Zutaten wie Apfel, Zimt oder Rosmarin, die man am besten über Nacht im Kühlschrank einwirken lässt (2).

Wenn Ihr Flüssigkeitshaushalt wirklich ein ernsthaftes Thema für Sie ist, dann lohnt sich ein Blick auf das eSpring™ Wasserfiltersystem. Es reduziert Verunreinigungen und verbessert den Geschmack, den Geruch und die Klarheit Ihres Trinkwassers zuhause und folglich sämtlicher Getränke, die Sie damit zubereiten, damit Sie das gesamte Aroma Ihrer frischen Sommerzutaten genießen können.


Mehr als Ihnen lieb ist: Gewichtszunahme im Urlaub

Vielleicht sind auch Sie zum Ende der Sommerferien mal wieder auf die Waage gestiegen und haben entdeckt, dass Sie das gesamte Gewicht, das Sie vor Ihrem Urlaub so mühevoll abgebaut hatten, wieder zugenommen haben. Sie sind allerdings keinesfalls die Einzigen mit dieser Erkenntnis: Einer Studie zufolge wogen Urlauber bei ihrer Rückkehr aus den Ferien mehr als bei ihrer Abreise. Die Forscher berichteten, dass „es im Urlaub zu einer Gewichtszunahme kam (0,32 kg) und diese Gewichtszunahme auch nach der 6-wöchigen Nachbeobachtungszeit weiter bestand.“ (1).

Ganzen Artikel lesen

Ihre Erkenntnisse legen nahe, dass das zusätzliche Gewicht aus der „im Vergleich zum Energiebedarf erhöhten Energieaufnahme“ resultierte – mit anderen Worten nahmen die Personen mehr Kalorien auf als sie verbrannten.
Natürlich sind die Ferien wie dafür gemacht, das Geld mit vollen Händen für köstliches Gelato auszugeben – vor allem bei heißem Wetter. Eine weitere Lieblingsbeschäftigung im Sommer ist es, bei einem Cocktail oder Longdrink am Pool zu relaxen. Und wer in fremde Gefilde reist, will definitiv auch ein paar lokale Leckerbissen probieren. Doch all das summiert sich, und bevor wir uns versehen, führt ein wenig Schlemmen hier und da zu zusätzlichen Pfunden, die sich am Ende des Urlaubs bemerkbar machen.
Es bringt nichts, sich deshalb selbst zu geißeln. Schließlich liegt der Sinn der Ferien genau darin, sich Zeit für den Genuss der schönen Seiten des Lebens zu nehmen. Nur müssen Sie sich jetzt darauf konzentrieren, wieder zu Ihren guten Lebensgewohnheiten zurückzufinden. Den richtigen Weg weisen Ihnen zum Beispiel Standardempfehlungen wie etwa die Ernährungspyramide der Harvard School of Public Health, welche empfiehlt, viel Gemüse zu essen und die Aufnahme von Zucker und raffinierten Kohlenhydraten zu beschränken (2).
Außerdem ist es wichtig, Sport in den Alltag zu integrieren. Wandern, Radfahren oder eine Sportart, die man gemeinsam mit Freunden oder in der Freizeit praktiziert, helfen Ihnen, wieder in Form zu kommen. Dies ist der Schlüssel zur Vermeidung einer „schleichenden Fettleibigkeit“ – ein verbreitetes Muster unter Erwachsenen, die über lange Zeiträume kleine Mengen an Gewicht zunehmen, was im späteren Leben gesundheitliche Probleme verursacht. (3). Denn wer seine Urlaubspfunde nicht jedes Jahr abspeckt, läuft Gefahr, im Laufe der Zeit eine bedeutende Menge an Gewicht zuzulegen.
Hier ein weiterer Tipp: Nutzen Sie den Natürlichen Kohlenhydratreduzierer oder Fettreduzierer zur Kontrolle Ihrer Kalorienaufnahme. Außerdem lohnt es sich, den NUTRILITE Appetite Controller zu probieren. Er gibt Ihnen das Gefühl, satter zu sein, so dass Sie weniger dazu neigen, zu viel zu essen. Oder wie wäre es mit einem erfrischenden Getränk während der letzten warmen Tage, die bereits den Herbst ankündigen? Mixen Sie einfach einen bodykey Shake mit Eis, Obst und Beeren oder genießen Sie bodykey Kräutertee auf Eis.
Ferien sind toll, aber zuhause ist es doch am schönsten. Und nichts geht über das Gefühl, in einem gesunden Körper zuhause zu sein.


Übermäßiges Essen - erfahren Sie, wie man das Problem bekämpfen kann.

Essen ist eine der schönsten Freuden des Lebens. Wir brauchen es, um zu überleben und gesund zu bleiben. Doch heute gibt es mehr Lebensmittel denn je und sie sind stets leicht verfügbar. Durch das moderne Marketing ist Essen zudem überall gut sichtbar und wir werden ständig von Werbebotschaften bedrängt, die uns sagen, wo und was wir essen sollen.

Essen scheint überall zu sein, und das macht es nur allzu einfach, mehr zu uns zu nehmen als uns gut tut. Das ist nicht nur schlecht für unsere Gesundheit; überschüssige Kalorien können außerdem dazu führen, dass wir zunehmen und das überschüssige Gewicht nicht mehr loswerden.

Ganzen Artikel lesen

Zu viel zu essen ist oft eine Gewohnheit, die sich mit der Zeit entwickelt. „Wer es gewohnt ist, zu überessen, fühlt sich schließlich wohl dabei, mehr zu sich zu nehmen als nötig, und der Kreislauf setzt sich immer weiter fort.“(1). Häufig hat dies nichts mit Hunger zu tun. Überessen kann durch Gefühle wie Traurigkeit, Wut, Stress oder sogar Langeweile ausgelöst werden, die alle zu Heißhungerattacken führen können (1), (2), (3). Manche essen, um sich von Sorgen abzulenken, oder um sich auf diese Weise zu trösten. Zudem kann unsere physiologische Reaktion das emotionale Essen noch verstärken, denn „fett- und zuckerreiche Nahrungsmittel scheinen rückkoppelnd zu wirken und die Aktivität jener Teile des Gehirns zu hemmen, die Stress und damit verbundene Emotionen erzeugen und verarbeiten.“ (2).

Wenn Sie ein emotionaler Esser sind, versuchen Sie, mit Ihrem Stress bzw. Ihren Gefühlen auf andere Weise umzugehen als durch Essen. Meditation, Yoga und Bewegung haben sich zum Stressabbau bewährt. Die Unterstützung von Freunden und der Familie kann Ihnen ebenfalls helfen, mit schwierigen Emotionen fertig zu werden (2).

In der Hektik des Alltags neigen wir dazu, unterwegs zu essen, und nehmen oft ungesundes Fast Food oder verarbeitete Snacks zu uns. Dadurch sind wir uns vielleicht nicht einmal bewusst, dass wir zu viele Kalorien aufnehmen. „Slow Food“, ein Ansatz, bei dem man sich mehr Zeit für die Zubereitung nimmt und Mahlzeiten bewusst genießt, versetzt Sie in die Lage, Ihr Essen aufmerksamer zu erleben. Zudem hat man dabei ein besseres Gespür dafür, „voll“ zu sein, denn bei der Kommunikation zwischen dem Verdauungstrakt und dem Gehirn besteht eine 20-minütige Verzögerung (3).

Gewohnheiten lassen sich nur schwer ändern, aber es gibt immer Wege, um es sich einfacher zu machen. Probieren Sie zum Beispiel den NUTRILITE™ Appetite Controller vor jeder Mahlzeit. Das Produkt enthält Glucomannan sowie natürliche Ballaststoffe aus der Konjacwurzel. Mit Wasser gemischt, verwandelt es sich in Ihrem Magen zu Gel, wodurch sich ein Sättigungsgefühl einstellt, das es Ihnen erleichtert, weniger zu essen – und Gewicht zu verlieren.


Peppen Sie Ihren Ernährungsplan mit Suppen auf und vertreiben Sie Ihren Hunger!

Suppe ist ein Klassiker, der der Seele gut tut und jetzt unverhofft im Rampenlicht steht: Als an das „Juicing“ angelehnter Lifestyle-Trend erfreut sich „Souping“ steigender Beliebtheit als gesündere Alternative für Menschen, die abspecken wollen. Denn im Allgemeinen enthalten Suppen weniger Zucker und mehr Ballaststoffe als Säfte und sind somit sättigender (1). Doch vielleicht werden Sie überrascht sein zu hören, dass Suppe auch das Hungergefühl im Zaum hält (2). Mittels medizinischer Scannertechnik haben Forscher herausgefunden, dass mit Wasser gemixte Lebensmittel – oder anders gesagt, Suppen – länger im Magen verbleiben als Wasser und Nahrung, die separat als Mahlzeit aufgenommen werden (3).

Ganzen Artikel lesen

Wer Suppe isst, fühlt sich demnach länger satt und neigt weniger dazu, im Laufe des Tags nach einem Snack zu greifen.

„Souping“ kann also tatsächlich dabei helfen, den Appetit zu zügeln – doch handelt es sich dabei nicht vor allem um eine neue Mode-Erscheinung? Während man es langfristig wahrscheinlich nicht aushält, sich nur von Suppe zu ernähren, gibt es ein paar positive Aspekte, die durchaus eine Überlegung wert sind. Sie zu Suppe zu verarbeiten, ist zum Beispiel eine einfache Möglichkeit, regelmäßig mehr Gemüse und Hülsenfrüchte zu sich zu nehmen. Vor allem Hülsenfrüchte sind hervorragende Proteinquellen. Zudem enthalten sie Eisen, B-Vitamine und Ballaststoffe. Da sie außerdem kostengünstig sind, spart man darüber hinaus Geld, wenn man sich mehrmals pro Woche eine nahrhafte Suppe mit Linsen, Bohnen oder Kichererbsen gönnt.

Mittlerweile macht sich eine Reihe von Firmen den „Souping“-Trend zunutze, indem sie ihren Kunden täglich Suppen ausliefern (1). Doch man muss sich keine Suppe bestellen, um von den zahlreichen Vorteilen zu profitieren. Suppen lassen sich problemlos zuhause zubereiten und in praktischen Portionsgrößen einfrieren. So müssen Sie nach einem anstrengenden Tag nicht erst entscheiden, was Sie essen, sondern haben stets eine gesunde Mahlzeit parat.

Fürs weitere Wohlfühlen bieten sich unser köstlicher bodykey Kräutertee oder andere Tees an. Mit würzigen Aromen wie Zitrone und Ingwer sind sie ein wohltuendes Getränk und zudem perfekt für Ihre Pläne zur Gewichtsreduktion oder -erhaltung.





KONTAKT
Fon: +49 (0) 7334 - 6135
Mobil: +49 (0) 174 - 8457900
Fax: +49 (0) 3212 - 7334613
E-Mail: office[at]mybody-id.de
Empfehlen Sie diese Seite Ihren Freunden.